Das Outcome Format: Wie du Ziele leichter erreichen kannst

von | 25. Sep 2021

Mit dem Outcome-Format kannst du Ziele leichter erreichen und ganz neue kreative Lösungsansätze oder Schritte zur Zielerreichung finden. Der Plan, ein Ziel zu erreichen, wird mit dem Outcome-Format vom erreichten Ziel her entwickelt. Und dabei erlebst du, wie es ist, dein Ziel bereits heute zu leben. Erst danach beschreibst du die Schritte und Ressourcen, die dich dorthin gebracht haben.

Das Outcome-Format beinhaltet drei Schritte:

Der Ablauf des Outcome Formats

1. Wohlgeformte Zielformulierung

Im ersten Schritt formulierst du einen syntaktisch und semantisch wohlgeformten, vollständigen Satz über das, was du erreichen willst oder was dein Coachee erreichen will. Tu dies:

  • möglichst kurz formuliert
  • motivierend und mit einer „ich“ Formulierung
  • möglichst als Prozess im Präsens (bin) oder Perfekt (habe) formuliert
  • ohne Negationen, offene oder versteckte Vergleiche 
(versehentliche Mehrdeutigkeiten, Kommata, Erklärungen und Anmerkungen, …)
  • Zur Evidenz des Ziels hilft eine SMART-Formulierung plus eine Ich-Formulierung, die positiv ausfällt und keine Vergleiche aufweist → ggf. Ergebnis des nächsten Schrittes

2. Sinnlich-spezifisches Erleben (erlebte Evidenz) – Als-Ob-Trance I

In diesem Schritt baust du den Als-Ob-Rahmen auf. Dazu bringst du dich selbst oder als Coach den Coachee in eine Trance (VAKOG + Aid), und beschreibst oder lässt dir sinnes-spezifisch beschreiben, wie es ist, jetzt das Ziel erreicht zu haben.

Dafür stellst du offene und vage Fragen wie:

  • Wie geht es dir, jetzt, wo du dein Ziel erreicht hast?
  • Was kannst du sehen? Was hören?
  • Was fühlst du, wenn du dein Ziel schon erreicht hast?
  • Was sagst du dir selbst innerlich? (VAKOG+ Aid-Trance)

Bleib in dieser Als-Ob-Trance für mindestens fünf Minuten.

3. Ressourcen im Rückblick – Als-Ob-Trance II

Im Als-Ob-Rahmen wird vom erreichten Ziel in die Gegenwart zurückgeblickt und sich „erinnert“, wie das Ziel erreicht wurde. Nun geht es darum, sich Fragen nach den Schritten zu stellen und Ressourcen zu identifizieren, mit denen du oder dein Coachee das Ziel erreicht hat. Du kannst auch danach fragen, was du der besten Freundin, dem besten Freund, der Familie erzählen würdest, wie genau du dein Ziel erreicht hast. Bleib dabei in der Trance und finde mindestens drei bis fünf Schritte und Ressourcen zur Zielerreichung.

In der Durchführung des Outcome Formates ist es besonders wichtig, dass die Person, die durch das Format durchgeführt wird, die ganze Zeit über in einem entspannten Trance-Zustand ist. Nur so bekommt sie einen Zugang zu neuen Möglichkeiten, Bildern, Assoziationen usw. (die mit Willenskraft alleine im bewussten Zustand nicht erreichbar sind). Im Als-Ob-Rahmen kommen dann die Fähigkeiten der linken Hemisphäre (sprachliches Denken) und der rechten Hemisphäre (innere Bilder & Emotionen) zusammen.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über NEURES

Unser Angebot richtet sich an Coaches, Psychologen, Heilpraktiker, Pädagogen und Trainer, die ihre Methoden erweitern wollen. Aber auch an alle Menschen, die Veränderungen erreichen wollen. Außerdem bieten wir umfassende Ausbildungs­programme an, die auf den Beruf des Coaches, Trainers oder Therapeuten vorbereiten.